Sandra's Welt

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Florida 2005
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Tierfotografie-Winter
   Der Winterboxer
   Nutella-Prinzessin




  Letztes Feedback



http://myblog.de/sandranas

Gratis bloggen bei
myblog.de





Teil III Flatrate saufen, Arbeitsmoral und Pillendrehen

Als kleiner Hinweis an die heimischen Restaurants: Hier gibt es ueberall Bottemless drinking ! Also einmal ein Getraenk bezahlen und ab dann bringt einem der Kellner bis zum abwinken Getraenke. Es ist auch nicht so das man uebersehen wird um den Verbrauch zu minimieren, nein kaum ist etwas leer steht das schon ein neues Blubbergetraenk. Im weltbesten Burgerladen gibt es sogar unendlich Pommes zum nachfuttern falls der kleine Burger den Magen noch nicht ausreichend verschlossen hat.

Nicht das das hierhin gehoert aber: Quark gibt es hier nirgends zu kaufen und der Kaese hat, wenn man mal von den Farben absieht, nicht gerade eine berauschende Vielfalt.

Aber ein anderes Thema: Die Amis's lieben Ihre Auto's - sie muessen gross sein und blinken. Natuerlich gibt es hier auch Schrottkarossen die dank fehlendem Tuev auch auf der Strasse bleiben. Aber in dieser Gegend sind solche Rostleichen sehr selten zu sehen. Manche Teilstrecken der High oder Speedways kosten Maut..berechnet wird pro Fahrzeug egal wieviele darin sitzen. Die Ampeln haengen an Drahtseilen ueber den Strassen sodas fuer einen Birnchenwechsel ein Wagen mitten auf der Strasse geparkt werden muss. Benzin kostet natuerlich nix wie fast alles was hier mit nachhaltigkeit zu tun haben koennte. Die Ueberlandleitungen sehen teilweise auch sehr abenteuerlich aus. Man muss schon sehr suchen wenn man mal einen geraden Strommast sehen moechte. Autoversicherung ist hier keine Pflicht.

Das das Gesundheitsszstem nicht gerade Vorbildlich ist hat bestimmt jeder schonmal gehoert. Krankenversicherung ist reine Privatsache und extrem teuer. Wird man dann mal wirklich krank und entsprechend teuer kann einen die Versicherung mal eben kicken. Dafuer hat man dann viel einbezahlt.

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bezahlt keine Versicherung...hast Du also nen Unfall und faellst fuer Monate au,s kannst Du trotz teurer Krankenversicherung ganz schnell Pleite gehen. Ohne Krankenversicherung kann man dann auch mal eben sein Haus verkaufen und auf der Strasse leben um seine letzte Operation zu bezahlen.

Auch bei den niedergelassenen Aerzten gibt es erhebliche Wartezeiten mal ebenso zum Doc ist nicht da geht man besser ins Krankenhaus, was die Rechnung sicherlich nicht schmaelert. Kein Wunder das hier die Menschen zur Selbstheilung greifen bzw. versuchen erst garnicht krank zu werden. Anstelle der entsprechenden lebensweise werden ein Haufen bunter Pillen eingeworfen. Neben den "Apotheken" gibt es hier Vitaminshops mit ueber 8000 Artikeln im Sortiment die fuer jeden Husten von Vitaminen ueber Homoeopathie alles haben. Am besten natuerlich zur Vorsorge z.b das Monatspaket fuer die Frau ab 50 mit allen Mineralien,Vitaminen,Spurenelementen die im taeglichen Burger fehlen. Da kann man richtig viel Geld loswerden. Uebrigens schluckt hier keiner toedlich hochdosierte Vitamine wie es ein Hollaendischer Doc. immer wieder suggeriert.

Wenn das alles nicht hilft kommt halt die chemische Keule..natuerlich kann man Beratung haben sofern man eine Pharmaverkaeuferin mit 2 Wochen Ausbildung als Beratung versteht.

Zum Abschluss noch ein paar Ergaenzungen: Die Einkaufszentren fuer Klamotten hier sind gigantisch. In der groesse ganzer Fussgaengerzonen ist hier alles unter einem Dach vereint und das teilweise ueber 4 Stockwerke. Wer da nichts findet kann eigentlich nur ueberfordert gewesen sein denn an mangelnder Auswahl kann das nicht liegen.

Die Arbeitsmoral ist auch was besonderes. Der Kundendienst ist zwar sehr freundlich aber dafuer kommt man auch gerne mal 1 Stunde zu spaet zur Arbeit.

Das Trinkwasser wird hier immer wieder sehr stark gechlort....froh ist wer einen Wasserfilter besitzt.

Spaziergaenger gibt es hier kaum..aber warum auch wenn man doch ein Auto hat.

Beautyprodukte am Automaten ....falls man sich nach Geschaeftsschluss noch schnell Creme in die Ackerfurchen fuellen muss.

Ortswechsel sind hier recht ueblich ..man haengt nicht so an seinem Wohnort wie in Deutschland. Das gleiche gilt fuer den Arbeitsplatz, wer jahrelang nur einen Arbeitsplatz hat gilt sehr unflexibel.


Fazit: Ein sehr schoenes Land mit freundlichen Menschen (mal abgesehen von einer Bitch) ..tolle Landschaften und alles irgendwie riesig. Zum Urlaub machen wirklich toll aber leben wollte ich hier wirklich nicht. Deswegen geht es am Montag auch zurueck ins gute alte Europa zu den kaputten Arbeitskollegen und den fraeten Freunden.

*winks* der Wulf
6.6.10 01:35
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sandra (6.6.10 09:45)
Ich wünsche euch eine gute Heimreise! Obwohl ich etwas Bedenken habe, wie ihr mit den Kofferinhalten durch den Zoll kommt. Vielleicht fallen da ja noch mal Steuern an...
Dann bis zur nächsten Party!


Tanja (8.6.10 16:12)
Uebrigens, jeder muss eine Autoversicherung haben. Ob das alle machen, ist eine andere Sache.


(9.6.10 19:49)
Beim Zoll ist alles gutgegangen - nichtmal eine Kofferkontrolle weder in USA noch hier und beim Gewicht haben Sie eh nur den 1. Koffer gewogen und der 2.te hat so ein o.k bekommen. Der deutsche Zoll war bei dem Schlater "freie Wareneinfuhr" nichtmal besetzt und wir hatten doch extra alle Rechnungen gesammelt.

@Tanja
Danke für den Hinweis - jetzt würde ich zu gerne mal wissen wieviel schwarze Schaafe es denn so gibt.

*winks*

Holger


ferragamoAdministrator / Website (14.4.11 04:28)
salvatore ferragamo is your best choice. ferragamo sale promotion now. Ferragamo Platform Pump Fiordaliso will please you.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung