Sandra's Welt

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Florida 2005
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Tierfotografie-Winter
   Der Winterboxer
   Nutella-Prinzessin




  Letztes Feedback
   20.07.14 12:53
    gummgwms
   24.10.14 21:21
    Hey I am so excited I fo
   27.03.15 17:13
    http://www.viagrabelgiqu



http://myblog.de/sandranas

Gratis bloggen bei
myblog.de





What is different ? Crazy germans und komische Amerikaner

Holger darf auch mal bloggen

So langsam naehern wir uns dem Urlaubsende da ist es doch mal an der Zeit fuer ein kleines Resümee. Wenn man das Glueck hat, anstelle nur durch Hotels zu tingeln, in einem amerikanischen Haushalt mitleben zu duerfen bemerkt man doch schnell das es manch einen Unterschied gibt. Na und so nebenbei ist das auch eine wahre Freude fuer die Urlaubskasse.

Beginnen wir mit der komischen Tastatur da man hier ja kein "ü" und aehnliches kennt muss man alles mit "ue" "ae" "oe" schreiben.

Wohnen

Wir wohnen in einer beschaulichen Wohngegend die Strasse nennt sich "Medasano circle" bei uns waehre das wohl eine Spielstrasse bzw. Einbahnstrasse. Aber da sich hier kaum Kinder ausserhalb aufhalten kann man die paar Auto's auch von beiden Seiten kommen lassen.

Die Haeuser sind im halbkreis dieser Strasse angeordnet und dafuer das in Amerika alles so gross und weit ist stehen sie alle sehr nah beinander. Zwischen den Haeusern ist meistens nur so 10 - 15 Meter platz.

Die Vorgaerten sind derartig perfekt ....da verirrt sich nicht mal eine Polle auf den 3cm Rasen.Rasenmaehen ist hier ein grosser Volkssport, alle 2-3 Tage muss hier jeder seinen Rasen kleinhalten denn schliesslich will man sich ja vor den Nachbarn nicht blamieren. Da ist es egal ob es Sonntag oder Feiertag ist und andere draussen sitzen.
Es scheint so als sei es geradezu verpoent zeitgleich zu maehen. Nein, an so sonnigen Tagen darf jeder nacheinander seinen tollen Rasenmaeher schnurren lassen damit das monotone Geraeusch auch den ganzen Tag ueber auf der Terrasse anhaelt. Undenkbar wenn es mal Ruhe gaebe. Da es regelmaessig die Auslobung des schoensten Grundstuecks gibt wird alles fuer den Sieg getan.

Jedes Grundstueck hat eine grosse Einfahrt (man faehrt ja auch grosse Auto's) und natuerlich eine an oder besser in das Haus gebaute Garage mit direkter Tuer ins Wohnzimmer.

Zaeune gibt es hier ganz selten und auch diese stehen wenn nur aus optischen Gruenden. Man kann hier problemlos der Kreisform folgend durch alle Gaerten hinter den Haeusern spazieren und ich glaube es wuerde nichtmal jemanden stoeren.

Die Haeuser sind ebenso klinisch rein..bei manch einer Glastuer waren wir uns nicht sicher ob sie offen steht oder ob das Glas tatsaechlich so sauber ist. Dank der ueberall vorhandenen Fliegengitter ist die Gefahr gegen eine solche Tuer zu rennen dann aber doch gering.

"Besitz ist wichtiger als nutzen."
Jeder hat hier einen Mega Gasgrill und dann gibt es in der Nachbarschaft noch riesige Pool's die noch niemals genutzt wurden (aber immer schoen das Wasser sauber halten falls mal jemand schauen kommt), beim naechsten steht ein Boot vor der Tuer das nie genutzt wird und der letzte hat einen riesigen Wohnwagen (braucht eine LKW Zugmaschiene) vor dem Haus stehen. Die Auto's werden ebenfalls staendig geputzt - zum Glueck kostet Wasser hier ja nix und man kann verschwenderisch sein.

Dabei sind hier alle Nachbarn sehr freundlich, es wird gegruesst und gewunken was das Zeug haelt.
Die Haus und Garagentueren sind ein reiner Windschutz denn einem Einbrecher wuerden diese nur ein muedes Laecheln abverlangen. Aber dank der sehr guten Nachbarschaft kann sich hier wohl auch kaum jemand ungesehen durch die Strasse oder gar die Hausgaerten schleichen. Zudem hat ja jeder Ami ne Wumme im Haus.

Im Haus ist auch einiges anders. Die Lichtschalter muten etwas altmodisch sprich aus Oma's Zeiten an. Die Zimmer sind ueberwiegend gross und mit wenig Moebeln bestueckt (gefaellt mir sehr gut) und ueberall gibt es praktische Einbauschraenke.

Beim Wasserhahn in der Dusche zeigt sich mal wieder der Hang zur verschwendung. Die Wassermenge ist nicht einstellbar und um warmes Wasser zu bekommen muss man am Einhebelmischer erstmal ganz nach links am kalten Wasser vorbeidrehen bis das warme kommt. Dusche und Badewanne (beides jeweils Dusch und Badewannenkombinationen) sind aus einem Kunststoffguss so das man eigentlich auf Fliesen verzichten kann.

Der erste Blick in eine Toilette laesst vermuten das hier einer fuer Verstopfung gesorgt hat. Hier stehen immer einige Liter Wasser in der Schuessel. Das hat den Vorteil das Klobuersten nahezu nie zum Einsatz kommen aber man dafuer auch mal fuer einen lauten Platscher mit Arschbefeuchtung sorgen kann.Aber auch wieder ein Zeichen von unendlicher Wasserverschwendung da man fuer alle Geschaefte die gleiche Wassermenge verballert.

Nahezu jeder Raum ist mit Ventilatoren ausgestattet die natuerlich auch staendig in Betrieb sind.
Auch wenn man das Haus verlaesst. Jedes Haus besitzt eine Klimaanlage die aussen am Haus angebracht fuer ordentlich Gartenlaerm sorgt und innen angenehme Kuehlung verspricht. Die Haeuser sind aus recht duennem Holz und die Daecher mit Dachpappe abgedeckt..kein Wunder das die Isolierung nicht gerade dem entspricht was wir ein Niedrigenergiehaus nennen wuerden. Aber: Strom kostet ja nix !

Die Steckdosen haben 3'er Stecker und sind somit fuer unsere Geraete nur per Adapter kompatibel.
Die sehr grossen Waschmaschinen waschen nur kalt bis lauwarm (ca 30 Grad) somit sind starke Flecken in der Kleidung etwas was einem ueber Jahre als Erinnerung an vergangenes bleibt. Aber: Kleidung ist hier ja seehr guenstig.

Kuehlschraenke mit Eiswuerfelmaschine kennt man ja auch schon bei uns, der schredder fuer Gemuese in dem Abfluss der Spuele ist allerdings was neues. Somit waere auch klar was man hier von Gartenabfaellen haelt: Alles in den Kanal ! Die Muelltrennung ist ein spezialfall und bis jetzt ist es mir noch nicht richtig gelungen das zu verstehen. Gewisse Stoffe kommen zwar in die Recycletonne: Aber nur wenn sie gross genug sind. Alles unter sagen wir mal 500ml ist zu klein und kommt dann doch in den normalen Muell.

Fenster werden immer nach oben geschoben (geoeffnet) kennt man ja aus den US Horrorfilmen wo dann immer die Glasscheiben auf einen herunterrauschen.

Der Schulbus holt die Kinder immer an der Haustuer ab ..sowas sollte auch bei uns Schule machen ware der Weg dann doch wesentlich sicherer.

Teil II folgt.
5.6.10 18:40
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ferragamoAdministrator / Website (14.4.11 04:29)
ferragamo shoes are leading fashion trend. Ferragamo Varina Flats is for spring. welcome to buy a pair of ferragamo shoes

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung